Informationen zur Hautkrebsvorsorge von Dr.Besing in Gauting
Wir sind umgezogen: Sie finden unsere Praxis jetzt im Ärztehaus am Bahnhofplatz 3, 82131 Gauting. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hautkrebs: Vorsorge, Therapie und Nachsorge

Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 100.000 Menschen neu an Hautkrebs. Tendenz: dramatisch steigend. Wegen des veränderten Freizeitverhaltens mit Outdoor-Sportarten wie Golf, Skifahren oder Tennis und Reisen in südliche und tropische Regionen sind auch immer mehr junge Menschen davon betroffen.

Das Melanom, der schwarze Hautkrebs, zählt zu den gefährlichsten Erkrankungen überhaupt, da bereits in jungen Jahren Tumore auftreten können, die schnell Metastasen in Leber, Lunge oder Gehirn bilden. Sehr häufig kommt mittlerweile auch der sogenannte helle Hautkrebs vor. Früher war er eine typische Alterserkrankung, heute sind häufig bereits Menschen mittleren Lebensalters betroffen.

Sonnenschäden wie aktinische Keratosen, Basalzell- oder Spinalzell-Karzinome in lichtexponierten Arealen wie Dekolleté und Gesicht, auf Händen oder am Kopf, sind gut behandelbar, sofern sie rechtzeitig diagnostiziert werden. Unter der photodynamischen Therapie heilen auch große, flächige Bereiche sehr gut ab.

Hautkrebs macht sich vergleichsweise früh bemerkbar. Die Früherkennung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Behandlung von Hautkrebs und seinen Vorstufen, da man frühe Stadien im Gegensatz zu fortgeschrittenen einfach entfernen und heilen kann. Deshalb sind regelmäßige, mindestens einmal im Jahr durchgeführte auflichtmikroskopische Vorsorge-Untersuchungen ratsam.

Als Hauptursache für das Entstehen von Hautkrebs gilt übermäßige Einwirkung von Sonnenlicht. Sonnenschutzpräparate, sachdienliche Kleidung und das Meiden der Mittagssonne sind in jedem Alter wichtig, insbesondere aber für Kinder.

Hautkrebs-Vorsorge (Video-Auflichtmikroskopie)
Melanom und Nachsorge